zb 6

Wasser im Boden

Überschüssiges Wasser im Boden abzuführen ist die wesentliche Aufgabe von Drainagen. Und je nach Wasserbindung im Boden werden die Dränrohre ausgewählt und angelegt. Doch Wasser ist nicht gleich Wasser − im Bodengefüge unterscheidet man zwischen Grundwasser, Stauwasser und Haftwasser:

Grundwasser
Das Grundwasser in den oberen Bodenschichten steht nicht immer in einer bestimmten Tiefe, sondern schwankt jahreszeitlich und witterungsbedingt.

Stauwasser
Stauwasser ist das über einer Stausohle gestaute, frei bewegliche Wasser. Es unterscheidet sich vom Grundwasser dadurch, dass es nur bei sehr hohen Niederschlägen zu Tage tritt − abhängig von den Regenmengen. Stauwasser bildet sich also nur vorübergehend.

Haftwasser
Haftwasser ist überwiegend gebundenes, teilweise auch kapillares Wasser (z.B. in einer Lehmschicht). Bei Übersättigung kann es ebenfalls als Oberflächenwasser zu Tage treten.

Leistungen & Vorteile

Planung Präziser Dränageplan mit Hilfe von GPS für eine exakte Positionsbestimmung. Weiterlesen...

Ertragssteigerung Mit einer Dränung erreichen Sie Erstragssteigerungen bis zu 100%. Weiterlesen...

Instandhaltung Drainagerohr

Drainage verlegen Verlegung/ Installation von Drainagen auf landwirtschaftlichen Flächen. Weiterlesen...